Den Letzten beißen die Hunde

TomTom’s Te­le­ma­tics Stu­dy, die 2017 mit 400 lei­ten­den An­ge­stell­ten durch­ge­führt wur­de, zeigt, dass Deutsch­land nicht al­lein da­steht: Auch in Groß­bri­tan­ni­en lässt fast ein Drit­tel der füh­ren­den Un­ter­neh­men bei der Ein­füh­rung neu­er Tech­no­lo­gi­en nach. 31 Pro­zent der Be­frag­ten sa­gen aus, ihre Un­ter­neh­men sei­en „nicht schnell“ ge­nug, um tech­no­lo­gi­sche In­no­va­tio­nen in An­griff zu neh­men. Die Ver­wun­de­rung auf der In­sel ist groß, denn vie­le Stu­di­en zei­gen, dass sich In­no­va­tio­nen heu­te mehr denn je loh­nen, vor al­lem im Be­reich der Pro­duk­ti­ons­au­to­ma­ti­on.

In­no­va­tio­nen soll­te man nicht zu lan­ge auf­schie­ben…

Do­mi­nic Perks, Mit­be­grün­der und Ge­schäfts­füh­rer der re­nom­mier­ten Start-up-In­ves­to­ren von Ham­bro Perks, glaubt je­doch, dass ein viel grö­ße­rer Pro­zent­satz der klei­nen und mit­tel­stän­di­schen Un­ter­neh­men (KMU) sich gar nicht erst ernst­haft mit neu­en Tech­no­lo­gi­en be­schäf­tigt. „Es gibt vie­le Ei­gen­tü­mer“, ob­ser­viert Perks, „die in ih­rem Ar­beits­le­ben ein­fach nur kon­ser­va­ti­ve Tech­no­lo­gi­en ken­nen­ge­lernt ha­ben; sie kön­nen sich gar nicht vor­stel­len, was in­no­va­ti­ve Tech­no­lo­gi­en al­les er­mög­li­chen“.

Ne­ben dem Un­wis­sen, was al­les mög­lich ist, tritt ein wei­te­rer Grund da­für, dass sich „Late Tech Adop­ters“ an al­ten Sys­te­men und Ar­beits­wei­sen fest­hal­ten, zu Tage: Angst vor Ver­än­de­run­gen. Je hö­her die In­no­va­ti­ons­kraft der Lö­sung, des­to län­ger zö­gern sie Tech­no­lo­gie­sprün­ge hin­aus – und zah­len da­für ei­nen enor­men Preis. Denn auf­ge­schlos­se­ne­re Wett­be­wer­ber ge­win­nen Markt­an­tei­le und ar­bei­ten pro­fi­ta­bler.

Ein drit­ter Grund für ver­zö­ger­te Au­to­ma­ti­sie­rung ba­siert auf ei­nem Miss­ver­ständ­nis: Näm­lich, dass die Ein­füh­rung in­no­va­ti­ver Tech­no­lo­gi­en „zu teu­er“ sei. Über ein Drit­tel der be­frag­ten Un­ter­neh­men ge­ben an, dass sie sich nur zö­ger­lich auf neue Tech­no­lo­gi­en ein­las­sen, ob­wohl die Be­rech­nung des „Re­turn on In­vest­ment“ (ROI) ein­deu­tig ei­nen Mehr­wert im Ta­ges­be­trieb auf­zeigt.

Pa­ra­dox da­bei: Alle Be­frag­ten sind sich im Grun­de ei­nig, dass das Ri­si­ko, an Bo­den zu ver­lie­ren, mit der Ver­zö­ge­rung neu­er Tech­no­lo­gi­en dras­tisch an­steigt. Und, dass Un­ter­neh­men, die für In­no­va­ti­on be­reit sind, als ers­te Po­ten­zia­le frei­set­zen und die Kon­kur­renz zu­rück­las­sen kön­nen.

Zum Ar­ti­kel geht es mit un­ten­ste­hen­dem Link.

Link

Mit der Nut­zung die­ses For­mu­lars be­stä­ti­ge ich, dass ich die Da­ten­schutz­hin­wei­se ge­le­sen habe und stim­me der elek­tro­ni­schen Da­ten­spei­che­rung zur Be­ant­wor­tung mei­ner An­fra­ge zu.


Tei­len: